Fachgebiet Immobilienwirtschaft (FIWI)

Seminar im SoSe 2021

Zielgruppe:      Studierende der Fakultäten Wirtschaftswissenschaften, Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften und Architektur

Thema 1:        Literaturanalyse zur Erstellung von Mietspiegeln deutscher Städte und Gemeinden und Vergleich zu den Maßnahmen im Rahmen der aktuellen Mietspiegelreform

Mietspiegel werden in deutschen Städten und Gemeinden schon lange erstellt und insbesondere zur Preisfindung und als Rechtsgrundlage für Mieterhöhungsverlangen eingesetzt. Ziel der Arbeit ist eine Darstellung der Geschichte des deutschen Mietspiegels, dessen Rechtsgrundlagen und deren Entwicklung und die damit verbundenen Folgen. Wissenschaftliche Analysen, sowie Probleme und Kritikpunkte verschiedener Akteursgruppen sollen dargestellt werden. Diese sollen auch mit der aktuellen Mietspiegelreform abgeglichen werden. (1 Person)

Thema 2:        Auswirkungen der Mietspiegelreform auf die Berücksichtigung energetischer Merkmale in Mietspiegeln

Im Jahr 2021 soll eine umfassende Reform der Rechtsgrundlage für Mietspiegel umgesetzt werden, der Bezugszeitraum für die in die Berechnung einfließenden Mietverträge wurde bereits verlängert. Die meisten Änderungen im Rahmen der Reform betreffen die Berücksichtigung der energetischen Beschaffenheit zwar nicht unmittelbar, könnten sich aber indirekt darauf auswirken. Ziel der Arbeit ist eine Analyse der einzelnen Änderungen, ob die Berücksichtigung von energetischen Merkmalen oder Beschaffenheit von Wohnungen davon betroffen ist und wie sich jene auswirken. Wo keine unmittelbare Auswirkung erkennbar ist, sollen Hypothesen gebildet werden, wie ein indirekter Effekt zustande kommen könnte und diese getestet werden. (1 Person)

Thema 3:        Nutzung der Berücksichtigung energetischer Merkmale in Mietspiegeln im Ertragswertverfahren

Angesichts der derzeitigen Novellierung des Wertermittlungsrechts soll überprüft werden, ob energetische Eigenschaften/Maßnahmen von Mietwohngebäuden und ihre Berücksichtigung in den Mietspiegeln deutscher Städte auch als wertbeeinflussende Merkmale in der Wertermittlung nach Ertragswertverfahren herangezogen werden können. Dabei soll zunächst ein Vergleich der aktuellen Immobilienwertermittlungsverordnung und Ertragswertrichtlinie mit dem Referentenentwurf gezogen werden. Hauptteil der Arbeit ist ein Vergleich von Clustern von repräsentativen Mietspiegeln und deren Überprüfung, wie hoch das Wertsteigerungspotenzial aufgrund von Mieterhöhung nach einer bestimmten energetischen Sanierungsmaßnahme ausfallen würde. (1 Person)

Ablauf:       
Bewerbung durch die/den Studierenden:                03.05.2021

Zusage vom Betreuer:                                           04.05.2021

Annahme oder Ablehnung des Themas

durch den/die Studierende(n):                               10.05.2021

Nachrückverfahren:                                              11.05.2021

Zu-oder Absage für das Nachrücken

durch die/den Studierenden:                                  17.05.2021

Abgabe der Seminararbeit:                                    19.07.2021

Abgabe der Präsentation:                                      23.07.2021

Termin der Präsentation:           Datum, Uhrzeit und Raum werden noch bekanntgegeben

Leistungen:  schriftliche Ausarbeitung im Umfang von 15-20 Seiten (plus CD mit Ausarbeitung im PDF-Format und den verwendeten Quellen), Vortrag 10-15 Minuten, Vorstellung von Zwischenergebnissen nach Aufforderung

Betreuung:   Kai Mörmann, M.Sc., kai.moermann@kit.edu