english  | Home | Impressum | Sitemap | KIT

Profil des Fachgebiets Immobilienwirtschaft

 

Der Begriff Immobilienwirtschaft bezeichnet die Teilbereiche einer Volkswirtschaft, die sich mit der Entwicklung und Veränderung (Bauwirtschaft), der Vermietung, Vermittlung und Verwaltung sowie der Finanzierung von bebauten und unbebauten Grundstücken (Immobilien) beschäftigen, inklusive aller vor- und nachgelagerten Dienstleistungen.

 

Immobilien stellen für ihre Nutzer ein Konsumgut oder einen Produktionsfaktor, für Vermieter eine Kapitalanlage und für Produzenten ein Endprodukt dar. Die Immobilienwirtschaft hat aus volkswirtschaftlicher Sicht einen hohen Einfluss auf Wachstum, Beschäftigung und Vermögen. Die Erstellung, Nutzung und Instandhaltung von Gebäuden und baulichen Anlagen verursacht Energie- und Stoffströme sowie Wirkungen auf die Umwelt. Immobilien prägen als Teil der gebauten Umwelt das Erscheinungsbild von Quartieren, Städten und Regionen. Sie beeinflussen die Qualität des Zusammenlebens und wirken sich auf die Gesundheit und Zufriedenheit der Nutzer aus. Viele Menschen verbringen über 80% ihrer Zeit in Gebäuden.

 

Die Immobilienwirtschaft ist ein Schlüsselbereich zur Umsetzung von Zielen einer nachhaltigen Entwicklung. Themen und Trends wie Klimawandel, demographischer Wandel, Ressourcenknappheit, Wertewandel, Globalisierung und Professionalisierung führen zu einem Bedarf an interdisziplinärer und anwendungsorientierter Forschung und Lehre im Bereich der Immobilienwirtschaft. Das Fachgebiet Immobilienwirtschaft an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie orientiert sich an diesem Bedarf. Forschung und Lehre konzentrieren sich mit bau- , wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Themen, der Bauökologie sowie der Analyse und Bewertung von Einzelbauwerken und Gebäudebeständen auf folgende zentrale Bereiche:

  • Planung & Bau
  • Bewirtschaftung
  • Bewertung & Analyse 

Dabei spielen u.a. die Methoden der Projektentwicklung, des Portfoliomanagements oder der Risikoanalyse ebenso eine Rolle wie die Lebenszykluskostenermittlung und die Ökobilanzierung. 

 

Im Rahmen der interdisziplinär und anwendungsorientiert ausgerichteten Lehre und Forschung erfolgt eine enge Kooperation mit anderen Instituten des KIT, mit internationalen Einrichtungen sowie mit Praxispartnern.


Profil im Fachbereich Immobilienwirtschaft